Max Neumann spendete Säulensteine

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 19. July 2017 08:08

Max Neumann aus Görlitz plant jedes Jahr Velovent-Radreisen durch schöne Landschaften in Deutschland. Dieses Jahr besuchte er das Havelland mit seiner Radwandergruppe und ließ sich mitnehmen in die Geschichte der Stadt der Optik, denn das Geburtshaus des Begründers der optischen Industrie in Rathenow, Pfarrer Johann Heinrich August Duncker, steht direkt gegenüber der Sankt-Marien-Andreas-Kirche. Amüsiert hörten sie auch die Geschichte der zweiten Bischöfin weltweit in der evanglischen Kirche, Rosemarie Köhn, aus dem norwegischen Hamar, die in Rathenow geboren ist. Dann ging es in das Innere der Sankt-Marien-Andreas-Kirche, wo sie den schlimmen Zustand der Kirche nach dem notdürftigen Aufbau in den 1950iger Jahren auf einem Foto von 1990 ansehen konnten, Die Radfahrer waren fasziniert vom Willen der Sankt-Marien-Andreas-Gemeinde, ihre Kirche zum Lobe Gottes wiederaufzubauen. Die einmalige Akustik in den wiederaufgebauten Kreuzgewölbe im Mittelschiff wurde demonstriert, der Gotische Marienaltar erklärt und die Fenster im Chorraum erläutert. Die Besucher spendeten zum Abschluss die Säulensteine Nr. 11207 -112016 für den Wiederaufbau der Kreuzgewölbe im Chor, der als nächster Bauabschnitt geplant ist. Der Förderkreis bedankt sich für dieSpende.

Tags:

Comments are closed

Sitchwörter

Monate

Autoren