Ein Leben mit Farbe

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 14. März 2018 14:03

Manfred Pechstein
Beweinung Christi
Tusche 1955

"Ein Leben mit Farbe" heißt die Ausstellung von Manfred Pechstein aus Rathenow, die am Ostersonntag, den 01.04.2018 in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche eröffnet wurde. Die Ausstellung ist auch ein Rückblick auf das Schaffen eines ganzen Lebens, denn der Künstler feiert am 26.05.2018 seinen 80. Geburtstag. Er wurde 1938 in der sächsischen Kreisstadt Wurzen geboren un nahm nach der Schule eine Lehre als Maler auf. Er hatte Glück, sein Meister lehrte ihn nicht nur das, was eine Maler als Handwerkstechnik braucht, er brachte ihm auch bei, wie man Holzmöbel bemalt. Ein anderer Malermeister führte ihn in die künstlerische Wandmalerei ein. Neben seiner täglichen Arbeit als Maler besuchte er die Malschule von Martin Gebhardt in Waldheim. Er malt gern in der freien Natur und benutzt den Bleistift, Kohle, Tusche und Aquarellfarben. Neben seiner Arbeit als Maler hatte er immer wenig Zeit für sein Hobby - das Malen. Das änderte sich 1996, wo er seine berufliche Tätigkeit aufgeben musste und nun wieder Zeit hatte, einen neuen Abschnitt seines künstlerischen Schaffens mit Pinsel und Farben zu beginnen. Das schöne Havelland, in dem er heute lebt, gibt ihm immer neue Ispirationen für seine Malkunst und er reist mit seiner Frau durch die Welt und vergißt nie die Farben und den Pinsel mitzunehmen. So entstanden Motive von den Reisen und aus dem Havelland und seit 1997 gibt es viele Ausstellungen und Austellungsbeteiligungen in Rathenow, Tangermünde, Rendsburg, Waldheim in Sachsen, im Brandenburgischen Landtag, in Markkleeberg, in der Indischen Botschaft in Berlin, in Lanzarote  und vielen anderen Städten.

Ein Leben mit Farbe

 

 

 

 

 

Video

Ein Leben mit Farbe" heißt die Ausstellung von Manfred Pechstein aus Rathenow, die am Ostersonntag, den 01.04.2018 in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche eröffnet wurde. Die Ausstellung ist auch ein Rückblick auf das Schaffen eines ganzen Lebens, denn der Künstler feiert am 26.05.2018 seinen 80. Geburtstag. PfarrerAndreas Buchholz eröffnete die Ausstellung im Chorraum der Sankt-Marien-Andreas-Kirche mit einer kurzen Andacht. Viele Freunde und Bekannte des Künstlerehepaares hatten sich zur Eröffnung der Aussstellung in der sehr kalten Kirche versammelt. Pfarrer Andreas Buchholz gab in seiner Andacht der Hoffnung Ausdruck, doch bald eine Heizung in der Kirche zu bekommen.


Video

 

 

Er wurde 1938 in der sächsischen Kreisstadt Wurzen geboren und nahm nach der Schule eine Lehre als Maler auf. Er hatte Glück, sein Meister lehrte ihn nicht nur das, was ein Maler als Handwerkstechnik braucht, er brachte ihm auch bei, wie man Holzmöbel bemalt. Ein anderer Malermeister führte ihn in die künstlerische Wandmalerei ein. Neben seiner täglichen Arbeit als Maler besuchte er die Malschule von Martin Gebhardt in Waldheim. Er malt gern in der freien Natur und benutzt den Bleistift, Kohle, Tusche und Aquarellfarben. Neben seiner Arbeit als Maler hatte er immer wenig Zeit für sein Hobby - das Malen.

 

 

 

Video

 

Das änderte sich 1996, wo er seine berufliche Tätigkeit aufgeben musste und nun wieder Zeit hatte, einen neuen Abschnitt seines künstlerischen Schaffens mit Pinsel und Farben zu beginnen. Das schöne Havelland, in dem er heute lebt, gibt ihm immer viele Inspirationen für seine Malkunst und er reist mit seiner Frau durch die Welt und vergisst nie, die Farben und den Pinsel mitzunehmen. So entstanden Motive von den Reisen und aus dem Havelland und seit 1997 gibt es viele Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Rathenow, Tangermünde, Rendsburg, Waldheim in Sachsen, im Brandenburgischen Landtag, in Markkleeberg, in der Indischen Botschaft in Berlin, in Lanzarote und vielen anderen Städten. Die Ausstellung in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche ist eine Verkaufsausstellung und wird bis zum 31.05.2018 präsentiert.


Video

Die Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag sowie an den Feiertagen von 14 -16:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Außerhalb er Öffnungszeiten kann die Ausstellung nach telefonischer Anmeldung besichtigt werden (03385-5200224).
 

                                                                                                                          Video

© Copyright : Dr. Heinz-Walter Knackmuß 14.03.2018

 


1. Beweinung Christi
 Tusche 1955

 


2. Panorama Rathenow 2002
Aquarell

 



3. Spielerei 2018

 


4. Havelaue 2013

 


5. Skeptiker 2007

 

 

Nr. 7 Dalai Lama 2006

 

Nr. 8 Mandala 2016

 


Nr. 9 Martin Luther  King 2006

 


Nr. 10 Der Weg des Lebens B 2016

 


Nr. 11 Der Weg des Lebens A 2016

 


Nr. 12 Der Weg des Lebens C 2016

 

Nr. 13 Mutter Theresa 2005

 


Nr. 14 Frieden für alle Menschen 2015

 


Nr. 15 Frauenkirche 1958

 


Nr. 16 Nagelkreuz von Coventry 2017

 

Nr. 17 Mahatma Gandhi 2010

 


Nr. 18 Kirche in Steckelsdorf 2002

 

Nr. 19 Kirche in Rathenow 2002

 

Nr. 20 Dr. M.L. 2017

 

Nr. 21 Kirche in Spaatz 2002

 


Nr. 22 Dom zu Wurzen 1956

 


Nr. 23 Sonnenaufgang Castle Mandawa 2003

 


Nr. 24 Afrikanischer Morgen 2003

 


Nr. 25 Kloster Jerichow 2002

 


Nr. 26 Grönländerin 2015

 


Nr. 27 Kolloss aus Eis 2015

 

Nr. 28 Otto 2015

 


Nr. 29 Farben unserer Welt II/1 2007

 


Nr. 30 Farben unserer Welt II/6 2007

 

Nr. 31 Farben unserer Welt II/4 2007

 

Nr. 32 In Semlin 2008

 

 

 

 


Nr. 34 Havelstimmung 2007

 

Nr. 35 Grab des Humayun 2005

 

Nr. 36 Ich

 

Nr. 37 Mein Vater 1958

 

Nr. 38 Rathaus Waldheim 1958

 


Nr. 39 Waldheim im Schnee 1957

 

Nr. 40 An der Unterhavel 1957

 

Nr. 41 Dom zu Wurzen 1956

 

Nr. 42 Blick zur Rhön 1956

 

Nr. 43 Im Hafen 1959

 

Nr. 44 Rathaus Waldheim 1956

 

Nr. 45 Eingang 1957

 

Nr. 46 St.- Wenceslai zu Wurzen 1953

 

Nr. 47 Kleine Gasse 1957

 

Nr. 48 Der Akt 1958

 

Nr. 49 Selbstbildnis 2001

 

Nr. 50 Ausgelatscht 2001

 


Nr. 51 Erntezeit 1957

 

Nr. 52 Studie 1958

 

Nr. 53 An der Havel I 2007

 


Nr. 54 Rathenow SMA- Kirche 2010

 


Nr. 55 Herbst an der Havel 2014

 


Nr. 56 Seitenbeutel 2015

 

Nr. 57  Premnitzer See 2010

 


Nr. 58 Rathenower SMA-Kirche 2014

 


Nr. 59 Dur+Moll 2013

 


Nr. 60 Frauen in der Moschee 2010

 

 

 

 

Nr. 62 Nach Michelangelo 2017

 

 

Nr. 63 In der Medina 2010

 

Nr. 64 Tibeterin 2004

 


Nr. 65 Wüstenblume 2013

 

Nr. 66 Havelfee II 2014

 

Nr. 67 Havelfee I 2014

 

Nr. 68 Mister Santosh Singh 2003

 

 

 

 


Nr. 70 Ausbruch 2010

 

 

 

 

 

Tags:

Kommentare sind geschlossen

Sitchwörter

Monate

Autoren