Biografie von Ulrike Marie Wetz

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 2. Juni 2011 12:39


clip_image002

Ulrike Marie Wetz, geborene Pelzer, wurde am 13.03.1947 in der Heidefeldstr.9 in Rathenow geboren. Sie wurde in Rathenow getauft. Ihre Mutter, Erika Marie Pelzer, war Lehrerin. Ulrike Wetz wuchs mit ihrem am 19.06.1944 geborenen Bruder Hans-Udo Gustav Pelzer auf. Sie ging in den evangelischen Kindergarten im Rathenower Lutherhaus und liebte Tante Hannelore (Hannelore Scharnbeck) und Tante Lotte (Charlotte Schulz) innig. Vom 5. Bis zum 14. Lebensjahr hatte sie Klavierunterricht bei Fräulein Hanna Findert. Sie wurde in Bruno-H.-Bürgel-Schule in Rathenow eingeschult und absolvierte dort die erste und zweite Klasse. Die dritte bis achte Klasse besuchte sie die die Neue Schule am Weinberg. Am 22.03.1959 (Palmsonntag) wurde sie mit Genehmigung der Gemeinde von Pfarrer Reichert schon mit zwölf Jahren konfirmiert. Ihr Konfirmationsspruch lautete: Halte, was du hast, dass niemand deine Krone nehme! (Offenbarung 2,11). Danach kam sie zur Erweiterten Oberschule „Karl-Marx“ in Rathenow, wo sie 1965 ihr Abitur ablegte. Von 1965 – 1966 absolvierte sie ein Vorpraktikum am Bezirkskrankenhaus in Potsdam und studierte danach von 1967 – 1972 Humanmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin (Charité). Am 03.01.1972 wurde ir erster Sohn Sebastian Daniel Gustav Johannes Wetz geboren und im gleichen Jahr legte sie auch das Staatsexamen an der Humboldt-Universität zu Berlin ab und erhielt ihre Approbation als Ärztin. Ulrike Wetz beabsichtigte die DDR zu verlassen, wurde aber 1973 wegen staatsfeindlicher Verbindungen und ähnlichen Delikten festgenommen und zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Erst zum Ende der Haftzeit konnte sie freigekauft werden und kam nach Westberlin. Dort begann sie eine arbeitsmedizinische Ausbildung beim TÜV. Am 30.12.1977 heiratete sie den Virologen Privat-Dozent Dr. nat. Dr. phil. Klaus Wetz und am 10.03.1978 wurde ihr zweiter Sohn Julian Benjamin Samuel Wilhelm Wetz geboren. 1983 zog die Familie nach Hamburg. Von 1985 -1995 arbeitete Ulrike Wetz in einer allgemeinmedizinischen Praxis. 1989 begann sie eine Ausbildung in der Psychotherapie und fertigte Gutachten für Gerichte und andere Institutionen. Seit 2000 arbeitete sie als Amtsärztin beim Arbeitsamt Hamburg. 2003 erwarb sie die Zusatzbezeichnung für Sozialmedizin. In ihrer Freizeit schreibt Ulrike Wetz hobbymäßig bisher unveröffentlichte Kinderbücher und Kriminalromane. Sie malt, näht und bastelt gern und spielt auch gern Klavier. Sie beschäftigt sich seit Jahren mit dem tibetischen Buddhismus. 2006 durfte sie an einer Lehrveranstaltung (teaching) bei seiner Heiligkeit dem Dalai Lama (Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama) in Vancouver teilnehmen. Am 30.06.2006 trat sie dem Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e.V. bei und unterstützt den Wiederaufbau der Kirche ihrer Heimatstadt nach Kräften.

Tags:

Biografien

Kommentare sind geschlossen

Tag cloud

Month List

AuthorList