Biografie von Toes Pluijter-Hamminga

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 17. Februar 2011 02:58


clip_image002

Fokje (geanannt Toes) Pluijter-Hamminga wurde am 22.03.1925 in Groningen (Niederlande) geboren. Ihr Vater, Harmannus Hamminga, war Buchhalter und die Mutter, Anje Hamminga, geborenen Weirsenga, war Hausfrau. Sie wuchs mit ihrem jüngeren Bruder Jeltee, genannt Jonnie, geboren am 03.09.1927, auf. Sie besuchte mit 6 Jahren die Grundschule in Groningen, die sie mit 12 Jahren verließ. Anschließend kam sie drei Jahre auf eine christliche Haushaltsschule, wo sie 1942 das Examen ablegte. Sie arbeitete dann 1943 neun Monate lang in einen Regenschirmgeschäft und verkaufte Regenschirme. Von 1944 – 1945 verkaufte sie Lederwaren, Schmuck und Bijouterie. Groningen wurde 1945 durch Polen und Kanadier befreit. Sie war dann sechs Monate im Haushalt ihrer Mutter und arbeitete danach ein Jahr lang als Haushaltshilfe in einer anderen Familie. Von 1946 - 1954 war sie als Angestellte in einer Steindruckerei tätig. Am 10.08.1951 heiratete sie Jacobus Jan Pluijter. Ihr Mann war Handsetzer in einer Druckerei und später Maschinensetzer. Dem Ehepaar wurden drei Kinder geboren: Anja Jana, geboren am 13.09.1953, Janna Geerttruida, genannt Jannie, geboren am 29.09.1954, und Willem Harmannus, genannt Wim, geboren am 20.05.1958. Toes Pluijter war in dieser Zeit Hausfrau und arbeitete zu Hause auch als Sekretärin. Sie war immer engagiert für die Kirche und war in der Nederlandse Hervormde Kerk in der Leitung tätig. Sie betreute alte Menschen und machte mit ihnen Bibelarbeit und war auch im Verkündigungsdienst tätig. In der Regel waren es zehn Menschen, die sie besuchte und mit denen sie sich beschäftigte. Sie war auch als Kirchenälteste in Groningen gewählt worden. Sie hatte sich schon mit 20 Jahren für Glaubensfragen interessiert und war befreundet mit einem Pfarrer, der Doktor der Theologie war und über 13 Sprachen beherrschte. Am 17.01.1991 verstarb ihr Ehemann und sie zog von Groningen nach Tolbert, um in der Nähe ihrer Tochter Jannie zu sein. Auch in Tolbert arbeitete sie im Besucherdienst der Gemeinde mit.1998 kam sie das erste Mal nach Rathenow, wo sich nach der Einheit Deutschlands eine Partnergemeinde gebildet hatte. Seit 1998 kommt sie jedes Jahr nach Rathenow und wurde am 22.03.2002 Mitglied im Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e.V. Seit 2007 wohnt sie in einem Seniorenstift in Leek.

Toes DachsteineToes Pluijter-Hamminga
mit Dachsteinurkunde

Toes Pluijter-Hamminga spendete 2007 die Dachsteine Nr. 837 –839 für das marode Kirchendach der Sankt-Marien-Andreas-Kirche. 2008 machte sie anlässlich ihres Besuches in Rathenow einen Ausflug nach Berlin.

 

IMG_0001Toes Pluijter-Hamminga
vor der Synagoge
in Berlin (Oranienburger Straße)

 

IMG_0004Toes Pluijter-Hamminga
vor dem Eingang der Synagoge
in Berlin (Oranienburger Straße)

 

IMG_0006Toes-Pluijter Hamminga
vor dem Friedrichstadtpalast in Berlin

 

Vom 22.05.- 26.05.2013 besuchte die 88jährige Toes Pluijter die Sankt-Marien-Andreas-Kirche.  Am 23.05. 2013 gratulierte sie dem Apotheker Dr. Hans-Hermann Schultze zu seinem 70. Geburtstag und ließ sich von ihm seine alte Jugendstilapotheke zeigen.

 

IMG_0008

Toes Pluijter-Hamminga aus Leek in den Niederlanden
mit Dr. Hans-Hermann Schultze in der
alten Jugendstilapotheke in Rathenow

 

In der Sankt-Marien-Andreas-Kirche traf sie sich am 23.05.2013 mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden im Brandenburger Landtag Dieter Dombrowski und dem CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz.

IMG_0025
Dieter Dombrowski und Hans-Georg von der Marwitz
mit Toes Pluijter-Hamminga vor der Kirche

IMG_0022
Michael Schönberg ließ sich von Toes Pluijter-Hamminga
das Buch über die Sankt-Marien-Andreas-Kirche am
23.05.2013 signieren

Am 16.04.2016 nahm sie Gott, gelobt sei sein Name, im Alter von 91 Jahre zu sich. Nach der Trauerfeier in De Hoeksteenkerk in Leek wurde ihr Sarg nach Groningen überführt, wo sie neben ihrem Mann Jacobus Jan Pluijter zur letzten Ruhe gebettet wurde.

Toes Pluijter-Hamminga
(*22.03.1925 - † 16.04.2016)

Fokje Pluijter-Hamminga (genannt Toes)  ist am 16.04.2016 in Winsum (Niederlande) im gesegneten Alter von 91 Jahren gestorben. Sie war das erste Mitglied im Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e. V. von unserer niederländischen Partnergemeinde Leek-Oldebert. Sie war sehr bewandert in der Bibel und lebte den christlichen Glauben als engagierte Christin in ihrer Gemeinde. Viele Jahre hindurch besuchte sie die Partnergemeinde in Rathenow und knüpfte ein enges Band zu vielen Mitgliedern in der Gemeinde in Rathenow. Ihre Biografie ist im Internet unter www.rathenow-fks.org zu finden. Die Trauerfeier fand am 22.04.2016 in  De Hoeksteen–Kerk in Leek statt. Nach der Trauerfeier wurde sie in Groningen beigesetzt. Mit  Worten aus Jesaja 41, Vers 10, wurde die Trauerfeier umrahmt:

Fürchte dich nicht, ich bin mit dir;
weiche nicht, denn ich bin dein Gott.
Ich stärke dich, ich helfe dir auch,
ich halte dich durch die rechte Hand
meiner Gerechtigkeit.

Vrees niet, want Ik ben mez u;
zie niet angstig rond, want Ik ben uw God.
Iksterk u, ook help Ik u, ook ondersteun Ik u
met mijn heilrijke rechterhand.

© Copyright : Dr. Heinz-Walter Knackmuß

Tags:

Biografien

Kommentare sind geschlossen

Tag cloud

Month List

AuthorList