Biografie von Sylvio Jörn

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 23. Mai 2011 12:06


 

clip_image002

Sylvio Jörn wurde am 28.04.1964 in Rathenow geboren. Seine Mutter Hannelore Petra Jörn, geborenen Peters, war Krankenschwester im Paracelsus-Krankenhaus Rathenow. Sein Vater, Waldemar Jörn, war Betonbauer. Sylvio Jörn wurde 1970 in die Bruno-H.-Bürgel-Schule eingeschult und durchlief diese Schule bis zur 10. Klasse. Von 1980 -1982 absolvierte er die Lehre zum Baumaschinisten im Bau- und Montagekombinat-Ost Brandenburg (BMK-Ost). Nach Abschluss der Ausbildung wechselte er 1982 zum Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieb Rathenow und arbeitete hier bis 1983 als Forstarbeiter. 1983 -1986 diente er bei der Nationalen Volksarmee (NVA) in Stahnsdorf, wobei ihm das erste halbe Jahr in einen Ausbildungslager auf Zingst gut gefiel. Die restliche Zeit in Stahnsdorf hat er nicht so gut in Erinnerung. Nach Beendigung des Wehrdienstes arbeitete er 1986 wieder als Forstarbeiter im Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieb Rathenow, ging dann aber 1987 zum VEB Kreisbaubetrieb Rathenow, wo er als Schlosser und im Tiefbaubereich bis 1991 tätig war. Von 1991 –1993 machte er eine Umschulung zum Maurer im Umschulungs- und Ausbildungszentrum Rathenow. Von 1993 –1994 war er bei der Firma Köpke tätig. Von 1994 – 2009 arbeitete er als Fußbodenleger bei der Maler- und Gewerke GmbH in Rathenow. Als die Firma in Konkurs ging, war er 2009 kurzfristig arbeitslos und begann am 17.08.2009 als Haushandwerker bei der Besitz- und Immobilien GmbH Koch in Rathenow.
Am 28.06.1986 heiratete er die Krankenschwester Britta Petra Franke. Seine Frau arbeitet im Rathenower Krankenhaus. Am 26.03. 1986 wurde der Familie die Tochter Franziska geboren. Mit seiner Frau wandert er gern oder fährt mit dem Fahrrad. Das Ehepaar Jörn ist sehr naturverbunden. Sylvio Jörn hat tropische Pflanzen in seinem Garten und im Haus und er liebt seinen Garten und die Gartenarbeit. Ein weiteres Hobby ist die Kaninchenzucht, wo er bei der Kaninchenrasse Farbzwerge loh-schwarz schon dreimal den Titel des Landesmeisters von Berlin-Brandenburg  holen konnte (2007, 2009, 2010). Außerdem fotografiert er gern. Die Sankt-Marien-Andreas-Kirche interessierte ihn seit seiner Kindheit.

image

    Sylvio und Britta Jörn spendeten 2008 
die Dachsteine Nr. 2484 -2485

Er hat mit angesehen, wie der Kirchturm abgerissen wurde und war nun fasziniert vom Wiederaufbau des Turms und des ganzen Gotteshauses. Zahlreiche schöne Fotos hat er vom Wiederaufbau des Turms geschossen und vor allen Dingen, als der Hubschrauber der Bundeswehr die drei schweren Teile der Turmspitze aufsetzte. Am 01.01.2011 trat er dem Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e.V. bei.
Zur Auftaktaktion der Rautenfenster am 01.Mai 2011 spendete das Ehepaar Jörn die Rautenfenstern Nr. 41-42.

IMG_0037_thumb2

Britta und Sylvio Jörn vor dem Fenster “ Fischzug des Petrus”

Tags:

Biografien

Kommentare sind geschlossen

Tag cloud

Month List

AuthorList