Biografie von Marianne Kempf

von Dr. Heinz-Walter Knackmuß 27. Januar 2011 07:15


clip_image001[5]

Marianne Ursula Hanni  Kempf, geborene Schmidt, wurde am 12.09.1930 in Gartz an der Oder geboren. Ihr Vater, Hans Schmidt war Bäckermeister in Gartz an der Oder. Ihre Mutter,  Ottilie Erna Marie Schmidt, geborene Helwig, war Hausfrau. Ihre Mutter starb 1934 an einer Lungenentzündung. Marianne Kempf besuchte in Gartz an der Oder die Grundschule (1.-8.Klasse).

clip_image003Heilig-Geist-Hospital in Gartz/Oder

Sie wurde in Gartz vom Superintendenten Leder am 18.01.1931 getauft und später konfirmiert. Marianne Kempf musste schon als Kind viel in der Bäckerei mithelfen sowohl in der Backstube als auch im Laden. Sie wuchs mit ihrem zwei Jahre jüngeren Bruder Hans-Joachim und ihrer Halbschwester Renate auf. 

clip_image005Marianne Kempf am 22.05.2012
vor ihrer Konfirmationskirche
Stadtkirche St. Stephan in
Gartz/Oder

Gegen Kriegsende wurde die Familie 1944 evakuiert. Der Vater musste als Bäckermeister in Gartz bleiben. Es war eine Odyssee für die Familie durch Deutschland bis man in Krefeld bei einem Onkel landete. 1945 kehrte sie mit der Familie nach Gartz an der Oder zurück und half wieder in der väterlichen Bäckerei. Marianne kempf wurde am 04.02.1945 in der Evangelischen St. Stephans-Kirche konfirmiert worden. Ihren Mann Kurt Karl Ernst Kempf lernte sie beim Tanzen kennen. Er war Schornsteinfeger.  Kurt Kempf wurde am 31.07.1928 in Gartz an der Oder geboren, und dort am 23.09.1928 getauft und am 29.03.1942 konfirmiert worden. Am 27.04.1949 wurde ihr erster gemeinsamer Sohn Eckard Hans Kurt  in Gartz an der Oder geboren. Am 11.04.1950 heiratete Marianne Kempf  in der Kreuz-Kapelle der Evangelischen St. Stephans-Kirche in Gartz an der Oder  Kurt Karl Ernst Kempf. Die Trauung wurde von Superintendet Leder durchgeführt. Der Trauspruch lautete: " Lasset uns aufsehen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens (Hebräer 12,2)."


Trauschein von Marianne und Kurt Kempf

Da der Kurt Kempf als Schornsteinfeger in Gadebusch eine Arbeitsstelle erhielt, zog die Familie nach Gadebusch. Der zweite Sohn Burkhard wurde am 24.03.1951 in Gadebusch geboren. Arbeitsbedingt zog die Familie aber bald nach Premnitz. Der dritte Sohn Manfred wurde am 15.01.1953 in Rathenow  und ihre Tochter Viola Sylvia wurde am 07.08.1955 ebenfalls in Rathenow geboren.


Familienbild
Eckard, Marianne, Manfred, Burkhard, Viola und Kurt Kempf

Marianne Kempf arbeitete im VEB (Volkseigner Betrieb) Chemiefaserwerk "Friedrich Engels" zunächst in der Konerei und später in der Sortierung. Ihr Mann Kurt Kempf arbeitete  auch im VEB (Volkseigner Betrieb) Chemiefaserwerk "Friedrich Engels" und zwar als Kontrolleur in der Viskosestation. Sie war immer sehr fleißig und sie wurde am 08.03.1987 auch als Aktivist der sozialistischen Arbeit ausgezeichnet.



Gratulation zur Aktivistin

Urkunde


Marianne Kempf (links)

Am  05.11.1994 starb ihr Mann. Sie zog 1996 zu ihrer Tochter nach Rathenow. Marianne Kempf hat acht Enkelkinder und drei Urenkel. Sie wollte den Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche unterstützen und trat am 25.09.2005 dem Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow e.V. bei.
Zu ihrem 83. Geburtstag besuchte sie am 12.09.2013 ihre Geburtsstadt Gartz und suchte die Kirche und ihr Geburtshaus auf.

clip_image002Stadtkirche St. Stephan in Gartz an der Oder

clip_image004Marianne Kempf
mit Sohn Burkhard und Tochter Viola
vor der Gartzer Kirche
12.09.2013

Video

clip_image006
Marianne Kempf
vor ihrem Geburtshaus
in Gartz (ehemalig Bäckerei Schmidt)
12.09.2013

Video

 Eine Herzkrankheit machte ihr im Alter sehr zu schaffen. 2016 wollte sie noch einmal ihren Geburtsort Gartz besuchen. Ihre Tochter Viola und ihr Schwiegersohn Dr. Heinz-Walter Knackmuß fuhren mit ihr ein paar Tage nach Gartz und sie nahm Abschied von ihrer Heimat.  Sie starb am 31.01.2017  in Rathenow.

© Copyright : 26.08.2017 Dr. Heinz-Walter Knackmuß






Tags:

Biografien

Kommentare sind geschlossen

Tag cloud

Month List

AuthorList